Vernetzung

Elder MediatorInnen benötigen eine große Bandbreite an Kenntnissen und Fähigkeiten. Sie pflegen deshalb unter anderem Austausch und Vernetzung mit MediatorInnen aus anderen Fachbereichen sowie mit VertreterInnen von anderen Berufsgruppen, aus Wissenschaft und Fachverbänden. Der Austausch kann zum Beispiel in Form von Co-Mediationen, Experten-Konsultationen oder gemeinsam organisierten Weiterbildungen erfolgen. Ziel ist es, interdisziplinär vorhandenes Wissen so zu bündeln, dass MediandInnen bestmöglich begleitet werden können und dadurch eine größtmögliche Teilhabe von älteren Menschen an unserer Gesellschaft möglich wird.